BIOGRAFIE:
Stevie B-Zet ist ein deutscher Keyboarder und Produzent.
Bekannte Produktionen sind B-Zet “Everlasting Pictures (Right Through Infinity)” oder
Zyon “No Fate”, erschienen bei Eye Q Records. Bekannt wurde Steffen „B-Zet“ Britzke vor
allem bei der Zusammenarbeit mit Sven Väth, mit ihm bildete er u.a. das Musikprojekt
Astra Pilot.1995 erschien das Album Electro Acupuncture auf dem Label Harthouse
(HHLP013), parallel entstand der Soundtrack zum Film Der kalte Finger. Der Track
Scotty’s Arrival, aus seinem Album „When I See“ , wurde als Abspannmusik der BR-Alpha – Sendereihe alpha-Centauri mit Prof. Harald Lesch verwendet. In den Neunzigern
performte er auf dem legendären Jazz Festival in Montreux sein Album Archaic
Modulation. Aus diesem Album suchte sich Phil Collins den Titel „Passion And Hope“aus
und spielte ihn als Intro auf einer seiner Welttourne. Mit Rainald Goetz entstand das Album
Word (Vertonung der Texte „Ästhetisches System“). 1997 platzierte er 6 Titel auf dem
Album „Every Kind of Mood” von Randy Crawford. Von “Everlasting Pictures” nahm er
Jahre später zusammen mit Laith Al-Deen die neue und sehr erfolgreiche
deutschsprachige Version “Bilder von Dir” auf, welche Laith A-Deen den Durchbruch
brachte.
Stevie B-Zet spielte die Keyboards für internationale Künstler wie Quincy Jones und Sheila
E. Er wirkte ausserdem bei zahlreichen Remix-Produktionen mit, z.B. Little Star RMX von
Stina Nordenstam, der zum Mix der Woche in England wurde.
Mit der Produktionszelle Schallbau (mit Matthias Hoffmann und Ralf Hildenbeutel)
produzierte er zwischen 1998 und 2008 erfolgreich Künstler wie
Simon Collins, Laith Al-Deen und andere.
Musikalisch konzentriert er sich in den letzten Jahren vor allem auf die Komposition
von Filmmusiken (viele Kooperationen mit Ralf Hildenbeutel) wie z.B.
“Mondscheintarif” oder “Vincent will meer“(Deutscher Filmpreis).
Englisch :
Stevie B-Zet is a German keyboard player and producer. Well-known productions are B-Zet “Everlasting Pictures (Right Through Infinity)” or Zyon “No Fate” released on the label Eye Q Records.
Steffen “B-Zet” Britzke became known, especially in the collaboration with Sven Väth. They set up together the music project Astra Pilot.
In 1995 the album Electro Acupuncture was released on the label Harthouse (HHLP013), the movie soundtrack Der kalte Finger was released. The track Scotty’s Arrival from his album “When I See” was used as an extro track for the BR-Alpha series alpha-Centauri with Prof. Harald Lesch. 

In the nineties he performed his album Archaic Modulation at the legendary Jazz Festival in Montreux. From this album, Phil Collins chose the title “Passion And Hope” and played the track as an intro on one of his world tour. The album Word (setting the texts “Aesthetic System”) was produced with Rainald Goetz. In 1997 he placed six titles on the Album “Every Kind of Mood” by Randy Crawford. 

Years later he recorded with Laith Al-Deen from “Everlasting Pictures” the new and very successful German speaking version “Bilder von Dir”. This was the big breakthrough for Laith A-Deen. 


Stevie B-Zet played the keyboards for international artists like Quincy Jones and Sheila E. 
He also contributed numerous remix productions, e.g. Little Star RMX by Stina Nordenstam, which became the mix of the week in England.

With the Produktionszelle Schallbau (with Matthias Hoffmann and Ralf Hildenbeutel) he produced successful artists between 1998 and 2008 e.g. Simon Collins, Laith Al-Deen and others.
In the last few years, he focused mainly on composition of movie music (many collaborations with Ralf Hildenbeutel), such as “Mondscheintarif” or “Vincent will meer” Deutscher Filmpreis (German Film Awards).
Stevie B-Zet

Stevie B-Zet

Musik Producer

interested in our services?
Let’s start working
Request Quote